Alle Marken. Alle Spuren. Umfassendes Sortiment an Zubehör und Technik.

Elektrolokomotive Dm, SJ
H0

Fr. 382.90 / Stk.
Hersteller: Roco
Hst.-Nr. 79869

Beschreibung
2-teilige Elektrolokomotive Dm der Schwedischen Staatsbahn. Epoche III?IV.

Modell mit feinster Nachbildung aller Details. 2 Motoren mit Schwungmasse. Haftreifen. Kurzgekuppelte Lokteile. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit Kurzkupplungskinematik.

Wechselstrom-Modell mit Digital-Decoder und digital schaltbaren Sound- und Lichtfunktionen.

■ Erstmals mit neu konstruierten Speichenrädern
■ Hohe Zugkraft durch zwei Motoren
■ Freistehende Leitungen und Griffstangen
■ Ideale Ergänzung zu den Erzwagen, Art.-Nr. 67075 und 67076

Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg nahm der Bedarf an schwedischem Eisenerz drastisch zu. Für den Transport der schweren Erzzüge wurden geeignete Lokomotiven benötigt. Die Schwedischen Staatsbahnen (SJ) bestellten die ersten Doppellokomotiven der Serie Dm, von denen die ersten Maschinen 1953 geliefert wurden. Jeder der beiden Lokteile war mit einem Blindwellenantrieb und vier gekuppelten Antriebsachsen mit Speichenrädern ausgerüstet. Fünf Lokomotiven Dm wurden 1960/61 mit den neu entwickelten Speichenrädern der Bauart "Motola 1960" ausgestattet. Diese starken Lokomotiven konnten Erzzüge von bis zu 3.200 t über die anspruchsvolle "Malmbana" Luleå-Kiruna-Narvik befördern. Die schweren Züge bestanden aus 52 Erzwagen. Jeder dieser 3-achsigen Wagen hatte ein Leergewicht von 20 t und wurde mit 80 t Erz beladen. Ende der 1960er-Jahre wurde die Erhöhung der Zuggewichte auf 5.000 t umgesetzt. Dafür wurden einige Maschinen um ein weiteres, führerstandloses, vierachsiges Mittelteil erweitert und als Dm3 bezeichnet.